Baltimore

Text: Udo Lindenberg, Horst Königstein; Musik: Randy Newman

Überall im Zentrum der reichen alten Stadt
drängen sich die Möwen, halberfroren und matt
denn auf dem Meer sind Stürme
und das bringt große Not
in der City gibt's kein Futter
hier finden sie den Tod

Eine Nutte wartet auf das letzte Rendezvous
und ein Penner deckt sich mit Plastiktüten zu
die Leute, die du ansiehst, gucken weg und drehn sich um
jeder spürt, die City stirbt
und keiner weiß genau, warum..

Oh, Baltimore, dein Ende ist in Sicht
oh, Baltimore, ein paar Jahre noch
länger geb' ich dir nicht

Meine Schwester Sandy und mein kleiner Bruder Gregg
ich kauf' ein altes Auto, das bringt uns ganz weit weg
in die höchsten Berge und in das weite Land
da bleiben wir für immer
komm, nimm meine Hand

Oh, Baltimore, dein Ende ist in Sicht
oh, Baltimore, ein paar Jahre noch
mehr geb' ich dir nicht

Oh, Baltimore, du wirst untergehn wie ein großes Schiff
oh, Baltimore, du gehst unter
doch mich ziehst du nicht mit runter

Baltimore, in deinem Schutt erstick' ich nicht...

 

Jahr der Veröffentlichung: 2000, 1979, 2005
Aus dem Album: Die Kollektion 1971-1982 , Das Beste - Mit und ohne Hut , Der Detektiv - Rock Revue II

Inhaltsangabe

 

Der Songtext " Baltimore" von Udo Lindenberg beschreibt das Großstadt-Leben, in dem es viele Schattenseiten gibt. Rotlichtmillieu, Drogen etc. sind an der Tagesordnung. Es wird deutlich, dass es einen Ausweg geben muss und man woanders ein neues Leben beginnt, weit weg von der Großstadt.

http://www.udo-lindenberg.de/baltimore.57315.htm


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!